Rituale

Jeder Mensch hat seine Rituale im Leben. Der Verlust eines Nahestehenden wirft viele Angehörige emotional aus der Bahn. Gerade jetzt ist es wichtig, Rituale zu entwickeln, die Halt und Trost geben können.

Trauerwege sind individuell und jeder Trauernde muss seinen Weg finden, mit dem Verlust zu leben. Für viele sind der regelmäßige Spaziergang zum Friedhof und der Besuch am Grab ein wichtiges Ritual. Andere spüren vielleicht eher die Verbindung zu dem Verstorbenen, wenn sie Orte aufsuchen, die sie mit ihm bzw. ihr verbinden. Die Hinterbliebenen sollten sich Zeit nehmen für die besonderen Momente des Gedenkens und Erinnerns mit Hilfe von Fotos, Videos, Büchern, Musik oder über die Grabpflege und -gestaltung.

Alleine zu trauern ist wichtig, gemeinsam zu trauern jedoch auch. Im Sterbefall sollten auch Kinder unbedingt in die veränderte Situation miteinbezogen werden. Sie haben oft besondere Ideen, die der ganzen Familie helfen können, das Leid gemeinsam zu ertragen.