Arten der Bestattung

Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen der Erd- und der Feuerbestattung. Die Feuerbestattung kann auf unterschiedliche Weise erfolgen.

Die Seebestattung ist eine besondere Form der Urnenbeisetzung. Hierbei wird während einer feierlichen maritimen Zeremonie die Asche des Verstorbenen in einer wasserlöslichen Urne im Meer versenkt. Die Seebestattung kann im Beisein der Angehörigen erfolgen oder aber ohne Angehörige als stille Beisetzung.

Als naturnahe Form der Beisetzung kann auch die Baumbestattung gewählt werden. Hierfür stehen besondere Waldgebiete (FriedWald oder RuheForst) zur Verfügung. Die Asche des Verstorbenen wird an den Wurzeln eines Baumes beigesetzt. Inzwischen gibt es auch einige Friedhöfe, die diese Bestattungsart anbieten, beispielsweise der Nord- und der Südfriedhof im Stadtgebiet Niederkassel.

Bei der Diamantbestattung wird ein minimaler Teil der Kremationsasche zu einem Diamanten verarbeitet. Dieser kann in ein Schmuckstück eingearbeitet oder auch als besonderes Erinnerungsstück separat aufbewahrt werden.

Grundsätzlich sollte die Bestattungsart zum Leben des Verstorbenen passen. Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu den Möglichkeiten.

Viele Hinweise auf die Möglichkeiten der Grabarten und Bestattungsformen auf den Friedhöfen in unserer Region finden Sie unter dem Kapitel Friedhöfe.